Verein Gutenberghaus Bad Honnef e.V. Archiv-Museum-Treff

10.10.2013 Presseinformation

Heimatgeschichte Honnefs bekommt ein Zuhause
Kultur erleben und gestalten unter einem Dach

Eröffnung des Gutenberghauses und der Ausstellung "Buch und Druck" in Bad Honnef
Vier Wände - drei Welten
Das Haus Gutenberg vereint erstmals ab Ende Oktober 2013 Archiv, Museum und Kulturtreff unter einem Dach

Die Ausstellung bietet Einblicke in Bereiche der Kultur- und Heimatgeschichte Bad Honnefs.

Am 18. Oktober um 18:30 Uhr eröffnet der Verein Gutenberghaus e.V. feierlich die neu gestalteten Räume im Haus Gutenberg, Hauptstraße 40, Bad Honnef mit der Ausstellung "Buch und Druck. Das Gutenberghaus und die Familie Werber. Über ein Jahrhundert gemeinsame Geschichte."

Nach liebevoller Restaurierung ist das unter Denkmalschutz stehende Haus Gutenberg
ab 20. Oktober 2013 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich.
Das Haus Gutenberg ist eines der bedeutendsten historischen Gebäude im Zentrum von Bad Honnef.
An derselben Stelle befand sich bis vor fast genau einhundert Jahren Honnefs einst bekanntestes Wahrzeichen: der Lohhof.

Die Geschichte des Bauplatzes reicht urkundlich bis in das ausgehende Spätmittelalter zurück, als er noch der Pfarrgemeinde Honnef gehörte.
Sie verkaufte das Gelände 1511 an die Adelsfamilie von Nesselrode.
Durch Heirat gelangte das Areal in den Besitz der Adelsfamilie von Loe, die dort den Lohhof errichtete und dem Gebäude auch den Namen verlieh.
Das Anwesen diente fortan als Sitz der Güterverwaltung - auch unter den nachfolgenden Besitzern, den Jesuiten, bis zur Säkularisierung 1803.
Mitte des neunzehnten Jahrhunderts richtete das Hotel Dell im Lohhof Pensionsunterkünfte für Kurgäste ein.
Im Jahre 1904 kaufte dann der Druckereibesitzer Karl Werber den Gebäudeteil in der Hauptstraße 40 mit Nebengebäuden und erbaute, nach dem Abriss des Lohhofs, das heutige Jugendstilhaus.
Dort wurde eine Buchhandlung eingerichtet, die bis zum heutigen Tag existiert.
Von hier aus leitete die Familie Werber bis 2002 auch eine Druckerei und die Honnefer Volkszeitung (HVZ), die kleinste unabhängige Tageszeitung Nordrhein-Westfalens.

Haus Gutenberg heute: Geschichte erleben

Seit Frühjahr 2013 ist das Haus Gutenberg auf Privatinitiative hin aufwendig restauriert worden.
Der Verein "Gutenberghaus Bad Honnef. Archiv-Museum-Treff e.V." hat hier nunmehr seinen Sitz.
Unter dessen Trägerschaft öffnet das Haus genau ein halbes Jahr nach Vereinsgründung seine Pforten mit der Ausstellung "Buch und Druck".
Buchbegeisterten Besuchern bietet diese Ausstellung Einblicke in Bereiche des ehemaligen Druckereigebäudes. Darüber hinaus erfährt das Publikum, wie sich die Geschichte des Bauplatzes und der Familien zu einer spannenden Kulturreise verbinden.

Dabei wird auch die Geschichte der Familie Werber berücksichtigt, die das Jugendstilgebäude prägte und ihm den noch heute gebräuchlichen Namen "Haus Gutenberg" gab.

Dem interessierten Auge präsentieren sich u.a. historische Pläne, Karten und Dokumente, dreidimensionale Ausstellungsstücke wie ein Druckereiwinkelhaken und ein Punktmesser, die aus der alten Druckerei stammen, oder signierte Postkarten.
Alte Fotos geben Einblick in die Nutzung des Gebäudes als Druckerei und als Heimat der Honnefer Volkszeitung.

Die Ausstellung ist geöffnet bis 27. April 2014
jeweils am Sonntag zwischen 10:00 und 13:00 Uhr
oder nach Voranmeldung.

Herzlich willkommen sind vor allem auch Schulklassen und Kindergärten.
Denn es macht Spaß, die Geschichte der Region gemeinsam zu entdecken.

Weitere Informationen unter: www.gutenberghaus.org

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Verein Gutenberghaus Bad Honnef Archiv - Museum - Treff e.V.
Hauptstraße 40
53604 Bad Honnef

Tel.: 0 22 24 / 98 70 950
E-Mail: info@gutenberghaus.org
presseinformation-gutenberghaus-honnef.pdf [12 KB]

Download Pressemitteilung als PDF:
presseinformation-gutenberghaus-honnef.pdf [12 KB]